• alt-icon
  • News

    Wissenswertes rund um Schaumstoff

Verbundschaumstoff - Umweltfreundliche und hocheffiziente Recycling-Lösung

Die älteste - und auch nach wie vor bedeutendste - Methode der Verwertung von Weichschaumstoffresten ist die Fertigung von Flockenverbundwerkstoffen, welche auch Verbundschaum oder Verbundschaumstoff genannt wird.

Die Wiederverwertung oder das Recyceln von Produktionsabfällen bekommt einen immer höheren Stellenwert in der Industrie. Dabei ist die Verbundherstellung immer noch die Methode der stofflichen Verwertung, die das größte technische und ökonomische Gewicht besitzt. Produktions- und Schneideabfälle werden zu Flocken zerkleinert (geschreddert), danach mit einem isocyanatterminierten Prepolymer besprüht und unter Heißdampfinjektion zum gewünschten Schaumstofftyp (Härte und Verdichtungsgrad) chemisch gebunden. In diesem kontinuierlichen Herstellprozess von Verbundschaum / Verbundschaumstoff werden große Blöcke hergestellt, aus denen entweder mit geeigneten Schneidemaschinen die gewünschten Konfektionsteile hergestellt werden oder aus denen direkte Formteile erstellt werden. Generell ist Verbundschaumstoff äußerst hoch belastbarer, sehr fester Schaumstoff. Der Verbundschaum erhält seine besondere Festigkeit durch die sogenannte „Verpressung“. Verbund-Schaumstoff besitzt viele hervorstechende Eigenschaften, wie zum Beispiel lange Lebensdauer, geringe Polster- bzw. Aufbauhöhe durch hohe Festigkeit, ein hohes Raumgewicht und es ist 100% recyclingfähig, preisgünstig und in jeder Form zuschneidbar. Die Anwendungsbeispiele für Verbundschaum sind vielzählig. Es kann als Einsatz als besonders festes Polstermaterial (Motorradsitze, Barreneinlagen etc.) genutzt werden oder als Einlage und Auflage für besonders feste Matratzen und für Trittschalldämmung unter Parkett, Laminat oder Steinböden. Zudem kann es als Schall- und Schwingungsdämmer für z.B. Büromaschinen (Drucker Scanner etc.) bis hin zu Lüftungs- oder Kühlaggregaten dienen oder als elastische Dämmschicht für Sportböden. Auch als nährstoffbildende, verrottungsfeste Unterlage zur Dachbegrünung kann es verwendet werden und als Prallschutz im Sport- oder Industriebereich. Ebenso in Form von Verpackungsmaterial als besonders fester Schutz (bes. Kantenschutz) für empfindliche Produkte kann es in Erscheinung treten oder als Sitzkeile und Keilkissen im orthopädischen Einsatz.

Nach oben
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Durch Klick auf "OK" erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden düfen.
Weitere Informationen Ok Ablehnen